Yin Yoga Teacher Training

mit Biff Mithoefer und Marta Mezzino

Ausbildung Yin Yoga: Modul 1 (50 Stunden)

Taoism, Anatomy and Sequencing (in English)

Die sechstägige Ausbildung führt in die Grundlagen des Yin Yoga ein. Diese stille Praxis wird in ihrer körperlichen, energetischen und emotionalen Wirkungskraft intensiv erfahren sowie theoretisch betrachtet.

Ausbildungsinhalte

  • Taoismus als philosophischer Hintergrund und der Weg der Akzeptanz
  • Anatomie und der Fluss von Energie (Qi oder Prana)
  • Yin Yoga-Haltungen, Stundenaufbau und die Schaffung eines geeigneten Rahmens und Raums („sacred space“) für die Yin Yoga Praxis

Erfahrungen im Yoga-Unterricht oder mit der Yin Yoga Praxis sind willkommen, aber nicht erforderlich.

Unterrichtsprogramm Modul 1 – 17. bis 22. September
(Änderungen vorbehalten)
So. 17.09. – Tag 1: 20.00 – 21.30 Uhr
Mo. 18.09. – Tag 2: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30 – 18.00 Uhr
Di. 19.09. – Tag 3: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30 – 18.00, 20.00 – 21.30 Uhr
Mi. 20.09. – Tag 4: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30 – 18.00 Uhr.
Do. 21.09. – Tag 5: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30 – 18.00, 20.00 – 21.30 Uhr
Fr. 22.09. – Tag 6: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00 Uhr

Kosten
900,00 Euro

Ausbildung Yin Yoga: Modul 2 (50 Stunden)

Embracing the Yin Path (in English)

In dieser sechstägigen Ausbildung werden in einer tiefen Auseinandersetzung mit dem Weg des Yin Yoga und uns selbst die Archetypen des Kriegers, Heilers, Lehrers und Visionärs betrachtet. Diskutiert werden neben der Verbindung der Archetypen und dem daoistischen Verständnis von Yin & Yang, wie mögliche Dysbalancen durch die Yin Yoga Praxis, Körpermeditation und Gruppenaustausch erfahren werden können.

Ausbildungsinhalte

  • Körpererfahrung und Energiearbeit
  • Embodiment: Das Gelernte fühlen und verankern
  • Collaboration and Community: Die eigene Praxis in die Welt bringen
  • Self-Realization and Creativity: Die eigenen Stärken als Lehrer erfahren und weiter entwickeln
  • Persönliches Wachstum und Achtsamkeit
  • Wie Erzählung, Poesie und Metaphern eine tiefere physische Erfahrung ermöglichen

Erfahrungen im Yoga-Unterricht oder mit der Yin Yoga Praxis sind willkommen, aber nicht erforderlich.

Unterrichtsprogramm Modul 2 – 24. bis 29. September
(Änderungen vorbehalten)
So. 24.09. – Tag 1: 20.00 – 21.30 Uhr
Mo. 25.09. – Tag 2: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30-18.00 Uhr
Di. 26.09. – Tag 3: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30-18.00, 20.00 – 21.30 Uhr
Mi. 27.09. – Tag 4: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30-18.00 Uhr
Do. 28.09. – Tag 5: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00, 14.30-18.00, 20.00 – 21.30 Uhr
Fr. 29.09. – Tag 6: 07.00 – 09.00, 10.00 – 13.00 Uhr

Kosten
900,00 Euro

Die 2 Module sind unabhängig voneinander buchbar und bauen nicht aufeinander auf.

Biff Mithoefer

Biff Mithoefer unterrichtet Yin Yoga Teacher Trainings und auf Konferenzen weltweit. Er ist derzeit einer der herausragendsten Lehrer dieser Form des Yoga. Sein Lehren ist einerseits geprägt vom anatomisch-strukturellen Ansatz Paul Grilleys, andererseits von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Schamanismus der Shipibo-Tradition Perus, sowie der Philosophie des Taoismus. Er ist Autor von „The Yin Yoga Kit“ und „The Therapeutic Yoga Kit“ und Begründer des „JamtseSponsorship Project“ zur Unterstützung tibetanischer Flüchtlingskinder.
Website: www.biffmithoeferyoga.com

Marta Mezzino

Marta Mezzino, Historikerin und Yogalehrerin, hat verschiedene Heiltraditionen studiert und begleitet Biff Mithoefer international bei Teacher Trainings – nicht zuletzt mit ihrer Stimme und Trommel. Mehr Informationen zu Marta und ihrer Arbeit auf www.yunaia.com

Ort
Patrick Broome Yoga Studios München
Studio City, Amiraplatz 3

Für detaillierte Informationen zu dieser Ausbildung und zum Anmeldeverfahren schreibe einfach eine E-Mail an workshop@patrickbroome.de

300h Yogatherapie Ausbildung

30. September 2017 – 24. Februar 2019

mit Bitta Boerger und einem erfahrenen Dozenten Team

Die Ausbildung richtet sich an Yogalehrer und erfahrene Praktizierende sowie Therapeuten aus angrenzenden Berufen, die ihr Wissen erweitern möchten. Das Ziel ist die Vermittlung einer umfassenden Wissensgrundlage, die Yoga und Ayurveda mit den Erkenntnissen der westlichen Medizin und Psychologie verbindet.

In dieser neu konzipierten Yogatherapie-Lehrausbildung wird dieses Wissen nicht nur von erfahrenen Spezialisten vermittelt, sondern die praktische Umsetzung an vielen Beispielen geübt.

Dabei wird Bitta Boerger in den einzelnen Themenbereichen von Ärzten, Therapeuten und Experten unterstützt, die ihre Erfahrung und ihr Wissen gebündelt an die Teilnehmer weitergeben.

Die Ausbildung umfasst 300 Unterrichtseinheiten und ermöglicht auch Berufstätigen die Teilnahme, indem die Einheiten auf ein verlängertes und 14 weitere Wochenenden (Sa/So) verteilt sind.

Themen Schwerpunkte sind:
Orthopädie:
-Das gezielte Üben mit Beschwerden des Bewegungsapparates z.B. Bandscheibenvorfall, ISG-Probleme, Schulterverletzungen, Muskuläre Dysbalancen…
-Präventives und sinnvolles Alignment, individuell für den Übenden ausgerichtet
-funktionelle Anatomie, begreifen und ertasten der Körperlichen Strukturen
-Beschwerdebilder in einen psychosozialen Kontext bringen
-Faszienarbeit um schmerzhafte Verspannungen zu lösen

Psychologie; Psychosomatik
-Die psychosoziale Anamnese
-Selbstmanagement, die innere Beobachterposition üben
-das Entwickeln der eigenen Intuition als diagnostisches Instrument
-Umgang mit Stress, Depression, Angst, Sucht, Trauma

Innere Medizin
-die Lungenfunktion
-das Herzkreislaufsystem
-das Verdauungsystem
-das Nervensystem
-Altersbedingte Krankheiten
-Arbeiten mit Meridianen

desweiteren werden die Grundlagen des Ayurveda vermittelt und das Erfahren der heilsamen Berührung über YogaThaimassage.

Weitere Information und Anmeldung: http://akademie-yoga-gesundheit.de/yogatherapie-ausbildung

300 Stunden-Yogalehrerausbildung mit Sonja Söder, Timo Wahl & Patrick Broome

10.11.2017 bis 08.07.2018 in München

Akademie für Yoga und Gesundheit (AYG)


Der Yoga wird durch den Yoga erkannt. Der Yoga geht aus dem Yoga hervor. Wer achtsam ist, erfreut sich durch Yoga lange am Yoga.

Vyasa im Kommentar zu Patanjalis Yogasutra III.6

Ab 10. November 2017 bietet diese integrale Yogalehrerausbildung der AYG zum dritten Mal den perfekten Zugang in das Yoga-Unterrichten.

Die Grundausbildung ist eine in sich abgeschlossene Ausbildung mit 300+ Stunden Umfang. Sie befähigt Yoga zu unterrichten und unterstützt die eigene Yogapraxis zu vertiefen.

Unsere Ausbildung – ein zeitgemäßes Yogakonzept

Mit der Yogalehrerausbildung der AYG (AYG-Ausbildung) fällt der Einstieg in den Yogaunterricht besonders leicht. Dieses Yoga- und Unterrichtskonzept basiert sowohl auf traditioneller Yoga-Erfahrung als auch auf wissenschaftlich gesicherten Erkenntnissen aus der Psychologie, Pädagogik, Medizin und den Sozialwissenschaften. Durch die besondere Lehrmethodik eignet sich das Yogakonzept besonders gut, um unterschiedlichste Zielgruppen zu unterrichten.

Die Zielsetzung der Ausbildung liegt darin, die Studenten zu kompetenten Yogalehrern auszubilden. Sie sollen in der Lage sein, andere Menschen, einzeln oder in Gruppen, in die Yogapraxis einzuführen. Darüber hinaus sollen sie die Fähigkeit erlernen, Yogaübende aller Erfahrungsstufen und Zielgruppen in ihrer Übungspraxis auf physischer und mentaler Ebene anzuleiten und zu begleiten. Die Ausbildungsteilnehmer erlernen hierfür das Wissen aus den verschiedenen Fachbereichen und trainieren die für den Yogaunterricht erforderlichen Fähigkeiten und Techniken.

Der Kurs umfasst insgesamt 9 Wochenenden mit exakt 27 Ausbildungstagen.

Team

Die Ausbildungsleiter Sonja Söder, Timo Wahl und Patrick Broome bieten seit über 15 Jahren Yogalehrerausbildungen an (Sonja Söder: ehemals WOYO Akademie, Timo Wahl: ehemals Balance Yoga Frankfurt und Patrick Broome: ehemals Leiter der Jivamukti Yoga Ausbildungen in Deutschland / Europa).

Die AYG-Ausbildung setzt sich die höchsten Qualitätsansprüche als Ziel. Das Ausbildungskonzept mit 300+ Stunden (Unterrichtseinheiten) ist eine konsequente Weiterentwicklung der bisherigen Ausbildungen der beiden Ausbildungsleiter und wird auch in Zukunft sinnvolle Anpassungen an die Anforderungen eines modernen Yogaunterrichts sowie an die Bedürfnisse der Yogaübenden erfahren. Der Abschluss der AYG-Ausbildung erfüllt die höchsten Erwartungen an eine fachlich äußerst versierte, persönlichkeitsstarke und dienstleistungsorientierte Yogalehrkraft mit gesundheitsorientierter Ausrichtung.

Die Studenten erleben ihre Ausbildung teils als Fachunterricht in Seminarform, teils innerhalb des lebendigen Studiobetriebs in Form von Hospitationen, teils in betreuten Unterrichtstrainings mit hochqualifizierten und erfahrenen Ausbildern und nicht zuletzt im Verbund der gebildeten Lerngruppen unter den Studenten. Durch diese Kombination gestaltet sich die Ausbildungszeit abwechslungsreich und lernintensiv.

Ziele der Ausbildung

Das Konzept der AYG-Ausbildung verfolgt klare Ziele:

Das Ziel des Fachunterrichts ist die Vermittlung des notwendigen Grundwissens einer Yogalehrperson über die Yogapraxis, Yogaphilosophie, medizinische Grundlagen und der Psychologie des Gesundheitsverhaltens.

Das Ziel des Unterrichtstrainings innerhalb der Ausbildung ist die Vermittlung und Entwicklung der Unterrichtsfähigkeit einer Yogalehrperson als Zusammenspiel von Methodenkompetenz, Fachkompetenz, Sozialkompetenz und Eigenkompetenz im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung.

Grundstruktur der Ausbildung

Die Ausbildung beinhaltet:
- Fachunterricht
- Unterrichtstraining
- Hospitationen / Praxis
- Prüfungen

Fachunterricht
Im Fachunterricht werden die für einen Yogalehrer erforderlichen theoretischen und praktischen Grundkenntnisse vermittelt.

Unterrichtstraining
Im Unterrichtstraining wird der Lehrfähigkeit besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Das Unterrichtstraining führt die Teilnehmer der Ausbildung zunächst Schritt für Schritt an das „Unterrichten“ heran. Im späteren Stadium der Ausbildung wird an der individuellen Prägung als Lehrpersönlichkeit gearbeitet. Die Unterrichtstrainingseinheiten werden in die Unterrichtsblöcke integriert und beinhalten in Anpassung an den Lehrstoff des Fachunterrichts:

- Wiederholung und Vertiefung der Inhalte aus dem Fachunterricht
- Umsetzung der Inhalte in der Lehr- und Unterrichtspraxis
- Durchführung und Moderation von Lehrproben
- Anleitung zum Trainieren der Unterrichtsfähigkeit
- Pädagogische und psychologische Hintergründe für den Yoga-Unterricht

Hospitanzen / Praxis
Hospitieren bedeutet am Yoga-Unterricht empfohlener Lehrer teilzunehmen. Für die spätere Analyse wird empfohlen, die Beobachtungen und Eindrücke, während der Stunde oder unmittelbar nach der Stunde, in Notizform zu fixieren. Als anschließende Hausarbeit erarbeitet der Student, unter Beachtung eines vorgegebenen Leitfadens zur formalen und inhaltlichen Ausführung, eine schriftliche Analyse der Stunde.

Termine

10. bis 12. November 2017
08. bis 10. Dezember 2017
19. bis 21. Januar 2018
16. bis 18. Februar 2018
16. bis 18. März 2018
13. bis 15. April 2018
04. bis 06. Mai 2018
08. bis 10. Juni 2018
06.Juni bis 07.Juli 2018 (Prüfungswochenende)

Freitags, 15:30 – 21:30 Uhr, Samstag, 08:00 – 18:30 Uhr und Sonntags, 08:00 – 16:30 Uhr
Änderungen vorbehalten.

Die Lehrinhalte

Grundlagen Yogapraxis (Fachunterricht):
- Grundlagen Yogapraxis
- Der Anfang
- Einstieg in die Körperarbeit
- Einsatz von Hilfsmitteln
- Systematische Vorbereitung des Körpers
- Erlernen der klassischen Yoga-Übungen (Asanapraxis)
- Modifikationen bei Gelenkeinschränkungen/ Problemen des Bewegungsapparates
- Modifikationen bei Schwangerschaft
- Methodik bei körperlichen Einschränkungen
- Grundlagen von Vinyasa

Grundlagen Vertiefung der Yogapraxis:
- Vertiefung der Yogapraxis
- Praxisunterricht Hatha Yoga
- Aufbau von Yogastunden in der Mittelstufe bis Fortgeschritten
- Erlernen und Verstehen von Bewegungsabfolgen (Vinyasa)
- Selbsterfahrung in der Übungspraxis
- Beobachtung und Wahrnehmung der eigenen körperlichen Entwicklung
- Einführung in traditionelle Techniken der Yogapraxis
- Korrekte Ausführung und Analyse der wichtigsten Asanas

Ausgleich und Entspannung:
- Sinn und Anwendung von Ausgleichshaltungen
- Ausgleichshaltungen im Kontext von vinyasa krama
- Entspannungstechniken
- Die klassische Schlussentspannung

Unterrichtsgestaltung:
- Grundlagen der Didaktik und Methodik, Lernen zu Lehren
- Einführung in die spezielle Methodik und Didaktik für Yogalehrende
- Integration von neuen Techniken in den eigenen Unterricht
- Unterrichtsgestaltung mit Variationen
- Entwicklung von Stundenkonzepten, Unterrichtsvorbereitung
- Psychologische Aspekte für den Lehrenden im Unterricht

Medizinische Grundlagen:
- Einführung in die medizinischen Grundlagen
- Passives und Aktives Bewegungssystem
- Funktion der Gelenksysteme
- Organsysteme des menschlichen Körpers
- Grundlagen der Trainingslehre

Philosophie:
- Yogaphilosophie und Ethik
- Philosophie-Basiswissen für Yogalehrende
- Ethik, Lifestyle, Innere Haltung des Yogis/ der Yogini
- Grundlagen der Yogaphilosophie und -Historie
- Die verschiedenen Wege des Yoga
- Einblick in bekannte Quelltexte
- Beispiele für die Interpretation von Quellentexten

Pranayama / Yogische Atmung:
- Anatomie und Funktion der Atemwege
- Einführung in verschiedene Arten des Pranayama
- Einsatz des Pranayama in der Yoga Übungspraxis

Meditation:
- Einführung in die Meditationstechniken
- Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion

Entspannung:
- Einführung in Entspannungstechniken
- Medizinische Grundlagen zur Entspannung

Vermittlung und Training der Lehrfähigkeit (Unterrichtstraining):
- Lehrproben und Moderation

Hospitanz mit Dokumentation:
- Beobachtung und Dokumentation von Unterrichtskonzepten
- Analyse von Unterrichtskonzepten

Eigene Yogapraxis mit Dokumentation:
- Yoga Praxis mit verschiedenen Levels (Unterrichtstraining)
- Teilnahme an und Wahrnehmung von Unterrichtsstunden
- Dokumentation, Einordnung, Beurteilung der eigenen Wahrnehmung
- Dokumentation der eigenen Entwicklung in der Übungspraxis

Kosten

Die Kosten für die gesamte Yogalehrer Ausbildung betragen bei einer verbindlichen Anmeldung bis zum 31.05.2017 EUR 3.890,00 EUR (inkl. schriftliches Kursmaterial, Prüfungsgebühren, Zertifikat).

Mit dem Zahlungseingang einer Anmeldegebühr von 790,00 EUR bei der AYG ist der Ausbildungsplatz verbindlich reserviert.

Auf Anfrage kann gegen einen geringen Aufpreis eine vertraglich festgelegte Ratenzahlung vereinbart werden:
Anzahlung (fällig bei Anmeldung): 790,00 EUR
8 Raten à 400 Euro (ab Ausbildungsbeginn): 3.200,00 EUR
Gesamtpreis Ratenzahlung: 3.990,00 EUR

Zielgruppe

- Yoga-Übende mit dem Berufswunsch Yogalehrerin/Yogalehrer
- Menschen, die bereits Unterrichtspraxis vorweisen können
- Menschen, die sich für den Yoga interessieren und mehr über sich selber erfahren möchten

Die Ausbildung ist sehr intensiv, herausfordernd und verlangt Disziplin. Vollständige Teilnahme an allen Unterrichtsmodulen ist daher verpflichtend.

Anmeldung

Wenn Du Dich für die Ausbildung interessierst, melde Dich einfach per E-Mail bei uns.

Gerne senden wir Dir das Anmeldeformular (Ausbildungsvertrag) als PDF zu.

Mehr Infos zur Akademie unter
Akademie-Yoga-Gesundheit

Kontakt:
club@woyo.de oder info@ayg-muenchen.de

Seminar für alle / Modul für AYG 500h: Yoga für den Rücken

mit Wolfgang Mießner am Sa 24. / So 25.06. 2017

Pflichtmodul der Yogalehrerausbildung 500
Auch als einzelne Fortbildung bzw. Seminar buchbar

Die Fortbildung richtet sich an:

Studenten der AYG, die im Rahmen ihrer Yogalehrerausbildung einen Abschluss mit 500 Stunden erzielen wollen
YogalehrerInnen zur Erweiterung der persönlichen Erfahrungswelt
Yoga-Übende zur Vertiefung der eigenen Yogapraxis
Diese Fortbildung „Rücken Yoga I – unterer Teil“ konzentriert sich auf die Anatomie und Bewegungsphysiologie des unteren Rückenbereichs unter Beachtung des übergeordneten Gesamtkonzepts der Wirbelsäule und des gesamten Bewegungsapparates. Diese Fortbildung greift ineinander mit dem zugehörigen zweiten Teil „Rücken Yoga II – oberer Teil“. Die beiden Fortbildungen müssen nicht zwingend zusammen gebucht werden, aber wir empfehlen zum besseren Gesamtverständnis beide Teile zu besuchen.

Themenüberblick

Viele Menschen, die sich durch die Praxis des Yoga den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der eigenen Gesundheit erhoffen, benötigen auf sie speziell abgestimmte Übungsfolgen. Bei bestehender Krankheit oder chronischen Problemen wird von Ärzten und Therapeuten immer häufiger gezielte Aktivität in Richtung Yoga empfohlen. Yogalehrern mit einer Basisausbildung im klassischen Hatha-Yoga fehlen jedoch häufig fundierte Kenntnisse über diese Thematik und sie sind sich unsicher im Umgang mit betroffenen Schülern.

Aufgrund des wachsenden Bedarfs vieler Menschen, die im präventiven Sinne mit gezielter Bewegung vorsorgen wollen oder sich durch die Praxis des Yoga eine Besserung ihrer Rückengesundheit erhoffen, entstand diese unterrichtsbezogene und praxisorientierte Weiterbildung. Das Basiswissen der teilnehmenden Yogalehrer über Anatomie, Trainingslehre und klassische Asanapraxis bildet hierfür die Grundlage, auf der fachgerecht aufgebaut wird.

Diese Weiterbildung wird im Rahmen des Aufbaumoduls der Yogalehrerausbildung AYG 500 angeboten. Sie vermittelt Wissen und Techniken zur Vorbereitung, Ausführung und Analyse von Haltungen aus der Yogapraxis. Der Teilnehmer lernt klassische und häufig vorkommende Asanas für den therapeutisch orientierten Yogaunterricht so zu modifizieren, dass sie der Rückengesundheit besonders förderlich sind.

Die Inhalte dieser Fortbildung sind insbesondere:

  • Wiederholung der grundlegenden Funktionen der Wirbelsäule (Struktur, Bewegung, Muskulatur, etc.) und typische Krankheitsbilder
  • Besonderheiten der unteren Rückenregion in Bezug auf Haltung, Bewegung und Yogapraxis
  • Erläuterung der anatomisch-praktischen Zusammenhänge, warum einige der als klassisch geltenden Asanas im präventiven Rückenyoga eher zu vermeiden sind
  • Häufig vorkommende Fehler der Körperhaltung
  • Definition von Haltungsschwächen, Haltungsfehler und Haltungsschäden
  • Erarbeiten des Verständnisses einer „haltungsstabilisierenden und -verbessernden Übungspraxis“
  • Gemeinsames Üben, Reflektion und Analyse verschiedener beispielhafter Haltungen und Abläufe für rückenorientierte
    Yogastunden

Termin: Sa, 24. und So, 25. Juni 2017
Kosten: 290,00 EUR
Anmeldung, Info und Kontakt: info@ayg-muenchen.de

300 Stunden Yogalehrer Aufbaustudium (RYT 500)

mit Nella und Dr. Ralph Skuban

Mai bis Oktober 2018 in München

Mit Richard Hackenberg, weiteren Gastdozenten und einem Team erfahrener Assistenten

 

Über diese Ausbildung

Mit diesem Aufbaustudium kannst Du Deine praktischen und theoretischen Kenntnisse in allen klassischen Bereichen des Yoga – Asanas, Pranayama, Anatomie, Philosophie und Meditation – erweitern und vertiefen.

Darüber hinaus wirst Du auch ganz neue Ansätze der Selbsterforschung kennenlernen: moderne Formen der Körperarbeit, die Nutzung von Klängen zur Bewusstseinsvertiefung (Brainwave Entrainment) und die Beobachtung und Beeinflussung des Bewusstseinszustandes mit Hilfe moderner Technologie (Biofeedback).

Alle Unterrichtseinheiten werden von hochqualifizierten Lehrern und Gastdozenten geleitet, die auf ihrem jeweiligen Gebiet über eine langjährige Unterrichts- und Praxiserfahrung verfügen.

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

Das Aufbaustudium ist von der Yoga Alliance anerkannt und führt zum Diplom RYT 500 (Registered Yoga Teacher 500). Die Voraussetzungen für den Erhalt dieses Diploms sind:

  1. erfolgreicher Abschluss eines RYT 200 Grundstudiums und
  2. erfolgreicher Abschluss dieses Aufbaustudiums

Eine Teilnahme ist aber auch dann möglich, wenn Du zuvor keine RYT-200-Ausbildung absolviert hast, jedoch über genügend eigene Yoga-Erfahrung verfügst. In diesem Fall bekommst Du von der Kaivalya Yoga Akademie ein Zertifikat über die Teilnahme an der 300-Stunden-Ausbildung.

Unabhängig von diesen formalen Voraussetzungen solltest Du die Neugierde und Offenheit mitbringen, dich neben den klassischen Themen und Methoden des Yoga auch auf die tieferen Fragen des Lebens einzulassen.

Die Ausbildung ist auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt, um jederzeit eine optimale persönliche und individuelle Betreuung zu gewährleisten. Die Unterrichtseinheiten finden an 12 Wochenenden statt (Fr. 16 bis 21 Uhr, Sa./So. jeweils 9 bis 17 Uhr).

Ist diese Ausbildung auch für mich geeignet, wenn ich danach nicht unterrichten will?

Diese Ausbildung wird Dir helfen, Deine Praxis und Dein Wissen in verschiedene Richtungen zu vertiefen. Sie ist zudem so konzipiert, dass sie Dir alle wichtigen Werkzeuge an die Hand gibt, um danach professionell unterrichten zu können. In jedem Fall wird das Aufbaustudium eine Bereicherung für Dich sein, unabhängig von der Frage, ob Du später als Yogalehrer tätig sein willst oder nicht.

Wie läuft die Prüfung ab?

Das letzte Ausbildungswochenende ist hauptsächlich der Prüfung vorbehalten. Der erfolgreiche Abschluss des 300-Stunden-Trainings wird in Form eines Diploms zertifiziert, mit dem du dich bei der Yoga Alliance registrieren lassen kannst. Die Prüfung besteht aus drei Teilen:

  • Praktische Prüfung: Anleitung einer Asana-Sequenz vor der Klasse
  • Schriftliche Prüfung: Asanas, Sequencing, Yogaphilosophie, Anatomie
  • Referat: (10–15 Minuten) zu einem selbst gewählten Thema der Yogaphilosophie

Die Lehrinhalte

Asanas

  • korrekte Ausführung und anatomisch präzise Ausrichtung
  • vertiefende Analyse grundlegender und fortgeschrittener Asanas in Theorie und Praxis mit folgenden Themenschwerpunkten: Umkehrhaltungen, Rückbeugen, Hüftöffner, Drehhaltungen, regenerative Haltungen
  • Sequenzing: Sinnvoller und sicherer Aufbau von Unterrichtsstunden

Didaktik und Unterrichtsmethodik

  • professionelle Vorbereitung, Planung und Durchführung von Unterrichtseinheiten
  • Hands-on adjustments
  • Anwendung von Hilfsmitteln
  • Injury management – Wie gehe ich mit Verletzungen im Yoga um?

Pranayama und Meditation

  • Vertiefung und Erweiterung der Pranayama- und Meditationsmethoden in Theorie und Praxis
  • verschiedene Entspannungs- und Meditationstechniken

Philosophie

  • Yogasutra: Wiederholung, Vertiefung und Erweiterung wichtiger Themen und Konzepte in Vorträgen und Arbeitsgruppen
  • Weitere Gebiete der Yogaphilosophie: Anatomie und Psychologie des Energiekörpers, Bhagavad Gita, Sankhya, Upanishaden

Anatomie

  • vertiefte praxisbezogene Anatomie

Erweiternde Themen

  • Pränatales Yoga
  • Yin Yoga
  • Ayurveda
  • moderne Formen der Körperarbeit
  • Biofeedback und Brainwave Entrainment
  • Westliche Wissenschaft und östliche Philosophie im Dialog
  • Yoga und Business
  • u.a.

Lehrer & Gastdozenten

  • Nella Skuban: Asanas und andere Formen der Körperarbeit; Didaktik und Unterrichtsmethodik
  • Dr. Ralph Skuban: Philosophie, Pranayama, Meditation
  • Richard Hackenberg: Anatomie
  • Dr. Patrick Broome: Asanas, Psychologie
  • Kati Weilhammer: Prä- und Postnatales Yoga
  • Prof. Dr. Erwin Frey: Schöpfung und Leben aus Sicht der modernen Wissenschaft
  • Dr. Alexandra Kleiner & Christine Westermeyr: Yoga und Business
  • Gastdozentur zum Thema Ayurveda

Praktikum

Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist es, in die praktische Erfahrung zu gehen. Das Praktikum umfasst zwei Bereiche:

  1. Teilnahme an 30 Stunden Yogaunterricht verschiedener Stilrichtungen (zu jeweils 90 Minuten), davon mindestens 5 Stunden Iyengar- und 5 Stunden Ashtanga-Yoga.
  2. Assistieren von 20 Yogastunden zu jeweils 90 Minuten bei einem erfahrenen Yogalehrer (nach Abstimmung mit der Kaivalya Yoga Akademie)

Die Praktikumsanteile können bereits ab Anmeldung zur Ausbildung begonnen werden. Sie müssen bis spätestens 1 Jahr nach Ausbildungsbeginn absolviert werden. Die Durchführung des Praktikums ist Voraussetzung für den Erhalt des Diploms.

WICHTIGER HINWEIS: während der Dauer der Ausbildung können Yoga-Stunden kostenlos in allen Patrick Broome Yoga Studios genommen werden.

Materialien

Die notwendigen schriftlichen Materialien werden zur Verfügung gestellt und sind in den Kosten für die Ausbildung inbegriffen: Skripten zum Thema Asanas, Philosophie & Pranayama, Anatomie sowie das Buch „Die Psychologie des Yoga“ von Ralph Skuban. Leseempfehlungen ergänzen das Lernmaterial.

Gebühren

Die Gebühren für die gesamte Ausbildung betragen € 3.900.00 Auf Anfrage kann gegen einen geringen Aufpreis eine vertraglich festgelegte Ratenzahlung vereinbart werden. Mit einer Anzahlung von € 500,00 ist der Ausbildungsplatz verbindlich reserviert.

Termine

Ausbildungsbeginn: 4. Mai 2018
Ausbildungsende: 7. Oktober 2018

Die Termine liegen immer am Wochenende zu folgenden Zeiten:
Freitag 16:00 – 21:00 Uhr
Samstag 09:00 – 17:00 Uhr
Sonntag 09:00 – 17:00 Uhr

Die Termine im Einzelnen:
04. – 06. Mai | 18. – 20 Mai
01. – 03. Juni | 15. – 17. Juni
29. – 01. Juli | 13. – 15. Juli | 20. – 22. Juli
07. – 09. September | 14. – 16. September | 28. – 30. September
05. – 07. Oktober

Ort

Patrick Broome Yoga Studios München
Studio Lehel, Robert-Koch-Str. 13, 80538 München

Öffentliche Verkehrsmittel / MVV Haltestellen:
Lehel: U 4 / 5, Tram 38
Maxmonument: Tram 19
Reitmoorstraße: Bus 100

Anmeldung

Anmeldungen bitte schriftlich oder telefonisch an:
Nella Skuban
info@kaivalya-yoga.de
Tel: 0151/ 640 122 94
www.kaivalya-yoga.de

Hinweis zum Grundstudium RYT 200

Die im Herbst 2017 startende Grundausbildung RYT 200 ist bereits ausgebucht. Nächster Start ist im Herbst 2018. Anmeldungen hierzu sind bereits möglich. Alle Infos hier: kaivalya-yoga.de

Thai Yoga Massage Ausbildung für Yogalehrer/innen

mit Till Heeg am 04.10.2017 – 08.10.2017

Diese Ausbildung richtet sich an Yogalehrer/innen, die eine achtsame Ausführung von Asanas mit verschiedenen Aspekten der Körper- und Energiearbeit verbinden möchten. Für Yoga Übende oder Tänzer kann Thai Yoga Massage eine sinnvolle und heilsame Bereicherung ihrer eigenen täglichen Praxis sein.
Diese 5 Tage dienen nicht als Ersatz eines Basis Trainings, aber aufgrund der Vorkenntnisse, wird erwartet das die Teilnehmer den Inhalt gut erlernen und in die Praxis integrieren können.
Wenn schon ein Basis Training absolviert wurde, ist das natürlich hilfreich, manche Inhalte werden sich dabei gegebenenfalls überschneiden, aber es ist ein separates Modul und richtet sich spezifisch auf die Bedürfnisse von Bewegungslehrern, aus dem Bereich Yoga, Pilates, Tanz, aber auch Sport und Kampfkunst.

Kursinhalte

  • Gemeinsamkeiten von Yoga und Thai Yoga Massage kennenlernen und mit einer Achtsamkeitspraxis verbinden.
  • „Savasana“ als Sequenz: perfekte Unterstützung bei der Schlussentspannung – Grundprinzipien der Asanas, Ausrichtung und Wachstum fördern.
  • Das Arbeiten am Energetischen Körper, mit der Palpation der Sen (Energielinien) und Techniken um diese dynamisch und statisch zu bearbeiten.
  • Kraft aus der eigene Mitte entwickeln, um Schüler in verschiedenen Haltungen mit mehr Leichtigkeit unterstützen zu können.
  • Faszienarbeit: Das Kennenlernen von Faszien und die Möglichkeit wie daran gearbeitet werden kann sowie das Entwickeln eines praktischen anatomischen Verständnisses für einige Muskeln und wie Verspannungen darin gelöst werden können.

Thai Yoga Massage

Thai Yoga Massage ist eine moderne Form von „Nuad“, was soviel wie „Heilsame Berührung“ heist. Die östliche Tradition wird dabei respektiert und vermittelt, und gleichzeitig werden moderne Prinzipien und ganzheitliche Ansätze integriert.

In der TYM geht es in erster Linie um den energetischen Körper und dessen Ausgeglichenheit, das freie Fließen von Qui oder Prana. In der Schulmedizin kennen wir tausende Krankheiten, die asiatische Heiltradition kennt nur eine: Die Stauung des Energieflusses im Körper. Wenn wir die Yogatradition anschauen, wird von einem Netzwerk von mehr als 72000 Nadis oder Energielinien gesprochen.

Die TYM arbeitet hauptsächlich an 10 Linien. 3 dieser Linien sind für Yoga-Übende und -Lehrer ein Begriff, auch wenn ihre Namen leicht unterschiedlich klingen: Sen (so viel wie Linie) Sumana, Sen Ittha und Sen Pingkala. Im Yoga heißen diese Linien Sushumna Nadi, Ida Nadi und Pingala Nadi.

Es geht in der TYM genauso wie im Yoga darum, Balance in das Energie-System zu bringen, ein Gleichgewicht herzustellen zwischen Weiblichkeit und Männlichkeit, Mond und Sonne, Feuer und Wasser, Tag und Nacht, Bewusstem und Unbewusstem, Rationalität und Intuition, Lebendigkeit und Stille. Es geht im Yoga wie in der TYM nicht um den gesündesten Körper, das beste Aussehen oder sonstige äußeren Werte oder Fähigkeiten, sondern viel mehr darum, die Aufmerksamkeit vom Äußeren ins Innere zu lenken. Das ist, wenn der Geist zur Stille kommt und Yoga stattfindet. „Yogash chitta vritti nirodhah. Tada drashtuh svarupe avasthanam“ – Yoga ist die Beherrschung des Geistes, dann ruht der Sehende in seiner wahren Natur.

Warum Thai Yoga Massage interessant für Yogis und Yoga-Lehrer ist:

  • Thai Yoga Massage kann ein perfektes Training sein für „Hands on Assists“ und Enhancements
  • viele Yoga Lehrer haben keine Erfahrung im Berühren von Schülern, Thai Massage gibt die Fähigkeit und das Vertrauen, Menschen zu berühren, körperlich, emotional und feinstofflich
  • es ist sinnvoll, als Yoga-Lehrer, mehr über Energie zu wissen, das betrifft die Energiebahnen (Nadis, Sen), aber auch die Wahrnehmung unseres Umfeldes
  • Thai Massage dient hervorragend der Programm-Ergänzung im Yogastudio, als Zusatz-Anwendung oder als Erweiterung des Personal Yoga
  • gibt eine besseres Verständnis von Bewegungsabläufen und Asanas
  • eine gute Möglichkeit Savasana zu vertiefen, speziell in kleineren Gruppen
  • es kann eine tiefe spirituelle Praxis sein (Sadhana)
  • eine Form von Meditation in Bewegung
  • hilft oft mehr, Achtsamkeit zu erlangen, da man an einer fremden Person direkt arbeitet
  • manchmal einfacher direkt Liebe zu erfahren als durch die Yogapraxis auf der Matte, da eine andere Person einbezogen ist
  • gut um Einfühlsamkeit und Verständnis zu schulen
  • ein Austausch von Energie von Gebendem und Nehmenden
  • wenn ein Schüler aufgrund einer Verletzung oder eines Unfalls nicht üben kann, kann man ihm helfen, wieder fit zu werden
  • kann helfen, wenn man an Schülern Problemzonen, Fehlhaltungen etc. erkennt, um diese aufzulösen oder zu akzeptieren

Termin: 04.10. / 05.10. / 06.10. / 07.10. / 08.10.2017
In Planung 2018: 10-tägige Grundausbildung Thai Yoga Massage für alle an moderner Körperarbeit Interessierte.
Kosten: 725,00 EUR

Wenn Du Dich für die Ausbildung interessierst, melde Dich einfach per E-Mail bei uns. Gerne senden wir Dir Informationen zur Anmeldung zu: info@ayg-muenchen.de